Thema 1 Auswirkungen auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die WHO berichtet, dass eine 2% Steigerung der Energie aus Transfetten zu einem 25% Anstieg des Todesrisikos durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) führt. Bemerkenswert ist, dass laut WHO-Bericht jedes Jahr mehr als eine halbe Million Todesfälle von Menschen aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf die Einnahme von TFS zurückzuführen sind (Weltgesundheitsorganisation, 2018).

TFS können das Herzinfarktrisiko erhöhen. Sie können Veränderungen der arteriellen Homöostase verursachen und große Mengen an Lipoproteinen oder Thromboxan (einem starken Vasokonstriktor) bilden (Nationales Lebensmittel- und Veterinär-Risikobewertungsinstitut Litauens, 2019).

Transfettsäuren erhöhen das “schlechte„ und senken das “gute” Cholesterin. TFS haben eine ungesunde Wirkung auf den Cholesterinspiegel.

Es gibt zwei Hauptarten von Cholesterin:

  • Low-Density-Lipoprotein (LDL)-Cholesterin. LDL oder “schlechtes” Cholesterin kann sich in den Wänden der Arterien ablagern, wodurch diese hart und eng werden.
  • High-Density-Lipoprotein (HDL)-Cholesterin. HDL, oder “gutes” Cholesterin, nimmt überschüssiges Cholesterin auf und bringt es zurück zur Leber. Transfette erhöhen das LDL-Cholesterin und senken das HDL-Cholesterin, was das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls erhöhen kann (Mayo Foundation for Medical Education and Research, 2022).

Bild entnommen aus freepic.com